Weiter zum Inhalt
Suche
Nur genaue Ergebnisse
Im Seitentitel suchen
Im Inhalt suchen
In Produkten suchen
In Veranstaltungen suchen

Die Backstube des Weihnachtsmannes…

denkt man zu betreten, wenn man im Reichelsheimer Ortsteil Beerfurth die Räume der Lebkuchenbäckerei Baumann betritt. Von der Straße her nur erkennbar an einem schmiedeeisernen Schild

geht man durch das Hoftor, passiert einen modernen Windfang um ein paar Treppenstufen später vor einer scheinbar uralten Holztür zu stehen.

Etwas Mut braucht man vielleicht, um einfach einzutreten, denn kein Schild oder Ähnliches deutet darauf hin, daß sich hinter dieser Tür nicht nur die Backstube, sondern auch der Verkaufsraum befindet. Am ehesten verleiten die durch die Tür hörbaren Gespräche und lautes Lachen dazu, die Klinke doch herunterzudrücken und nicht unverrichteter Dinge wieder zu gehen.

Wer jedoch diese Tür geöffnet hat, wird sogleich vom intensiven Duft nach Zimt, Nelken, Anis, Kardamom und vielen weiteren weihnachtlichen Gewürzen eingehüllt.

Zuerst jedoch muss man an dem riesigen, kohlebeheizten Backofen vorbei, vor dem Wilhelm Baumann sitzt und die Bleche mit Lebkuchenherzen, -nikoläusen, -sternen und -pferdchen nach einem ausgeklügelten System in den Ofen hineinschiebt um sie später herrlich duftend wieder herauszuholen.

Eng geht es zu, in dieser Backstube, vor allem jetzt in der Adventszeit steht die Schlange vor dem winzigen Verkaufsraum bis fast zur Eingangstüre. Langweilig wird einem dabei aber nicht, denn es ist jedesmal ein Genuß, mitansehen zu können, wie die Mitarbeiter in dieser Enge routiniert arbeiten und nebenher jede Menge Spaß miteinander und mit den Kunden haben.


Wer es dann endlich in den Verkaufsraum geschafft hat, braucht entweder viel Glück oder die Weisheit einer telefonischen Vorbestellung, um überhaupt größere Mengen der begehrten Lebkuchen erstehen zu können.


Denn durch die ausschließlich in Handarbeit gefertigten Produkte der Familie Baumann ist die Kapazität fast jedes Jahr um die Weihnaqchtszeit mehr als ausgeschöpft.


Wer jetzt noch wissen möchte, was man mit diesen Lebkuchen, außer sie einfach so zu essen, sonst noch machen kann, der kann Lebkuchenspätzle, Sauerbraten in Lebkuchensoße, Lebkuchenkroketten und Lebkuchenmousse jedes Jahr in der Adventszeit in der Freiheit geniessen.

PS : Die Lebkuchenbäckerei Baumann findet man im Internet unter
www.lebkuchen-baumann.de

Close search
Close search
Suche
Suche
Nur genaue Ergebnisse
Im Seitentitel suchen
Im Inhalt suchen
In Produkten suchen
In Veranstaltungen suchen